Wahrnehmungsstörungen...

 

in den Basissinnen: im Bereich des Gleichgewichtes (vestibulären) und der Körperwahrnehmung (Propriozeption)

und daraus resultierende Teilleistungsschwächen in der auditiven (Hörsinn), visuellen (Sehsinn), taktilen (Berührungssinn), kinästhetischen (Bewegungssinn), olfaktorischen (Geruchssinn) und gustatorischen (Geschmackssinn).

 

Wahrnehmungsstörungen sind verantwortlich für:

 

  • Störungen in der Handlungsplanung und Handlungsdurchführung.
  • Entwicklungsverzögerungen und Störungen in der Grob- und Feinmotorik
  • Störungen in der Augen-Hand und Augen-Fuß-Koordination
  • Schwierigkeiten innerhalb der Visio- und Graphomotorik
  • Hyperaktivität und AD(H)S
  • Sprachentwicklungsverzögerungen
  • mangelndes Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein
  • Leistungsverweigerung und sozialer Rückzug
  • geringe Konzentration und Ausdauer
  • aggressive und überängstliche Verhaltensweisen

 

Mototherapie

RehaSport für Kinder

 

Fortbildung

Beratung

MM in der KiTa

 

Qualifizierungsoffensive des Landes NRW

  • BaSiK

zertifizierter Multiplikator für KiTa NRW

 

Elterntraining

Interaktionstraining für pädagogische Fachkräfte

für Fachkräfte

für Eltern

 

Fachkraftlehrgänge

Tagesseminare